Nussbaumbank

Möbel
18. Oktober 2018
Nussbaumtische
9. Januar 2017

Einst trug der Baum im Garten wohlschmeckende Nüsse, ehe er eines Tages weichen musste. Lange Zeit lagen die Bretter fast vergessen im trockenen Schuppen, bis daraus diese federleichte Bank entstand. Heute trägt der Baum meine Gäste. Sanft schwingend, wie die Äste des Baumes im Garten. Jedes Stück ein Unikat aus Massivholz und Leder.


Weitere Arbeiten & Werke

  • Schreibtisch

    Mit großer Freude konnte ich bei der Anfertigung dieses Schreib- und Leseplatzes den Spuren großartiger Möbelgestalter folgen. Der Jugendstil wurde so als Zeit des Übergangs begreifbar. Es entstand eine Verbindung von eleganten Linien und Formen, die den Raum harmonisch klingen lassen und einen sehr persönlichen Ort anbieten. Handgefertigte Griffe in Messingguss und dimmbare Leuchten aus Messing, feines Leder und raffinierte Details für das sinnliche Erlebnis, runden dieses Stück aus massiver Eiche ab.
  • Wohnzimmer / Couch

    Wenn die Kinder langsam das Haus verlassen, beginnt für manche Paare ein Prozess der Erneuerung: Wie wollen wir leben? Was brauchen wir zum Wohlfühlen? Wo ist unser Mittelpunkt und wie soll er aussehen? Eine besondere Freude war es, die Familie auf diesem Weg zum neuen Wohnraum zu begleiten. Wir erkundeten die Anforderungen und Wünsche, wagten uns auf Nebenpfade und hatten stets das verbindende Ziel vor Augen. Gemeinsam gelang es auf kleinem Grundriss einen Raum zu schaffen, der Rückzugsorte anbietet, zur Gemeinschaft einlädt, hilfreiche Details aufweist und das bereits vor 15 Jahren gefertigte Mobiliar integriert.
  • Möbel

    Im Laufe meines Schaffens für Möbel und Schönheit begegneten mir manch länger anhaftende Eindrücke. Dazu gehörten die Entwürfe des Jugendstils, antike Stühle und die Sessel von Sam Maloof. Dieser Lehnsessel entstand aus der Freude an der geschwungenen Linie, der Begeisterung für den Übergang der Linien und aus Dankbarkeit gegenüber dem phantastischen Werkstoff Holz.